Wilhelm-von-Türk-Stiftung

Förderung von Projekten mit Flüchtlingen und Migranten

Geförderte Projekte

2011: Kita-Werkstatttage der Initiative »Zwergenwerkstatt Potsdam«

Durch pädagogisch-kreative Projektarbeit unterstützt und ergänzt die Zwergenwerkstatt die Bildungsarbeit in verschiedenen Kitas. Mit wechselnden Themen werden bei den Kindern christliche Werte, eigenständiges Denken, gestalterische Ausdrucksfähigkeit und ihre Sprachkompetenz gefördert. Dabei wird besonders auf Kinder eingegangen, die aus sozialen oder individuellen Gründen zusätzlichen Förderbedarf haben. Auch offene Workshops für Erzieherinnen und Eltern finden statt. Die Projektorganisation wird ehrenamtlich geleistet.

Förderung durch die Wilhelm-von-Türk-Stiftung: 8.000 €

2011: Behindertengerechter Ausbau des »Mehrgenerationenhauses Nuthetal«

Im Obergeschoss des Mehrgenerationenhauses entstanden Räume für den Jugendclub des Ortes. Im Erdgeschoss treffen sich eine Krabbelgruppe und die Schüler-Nachhilfe. Auch finden hier regelmäßig Vereinssitzungen und Hochbetagtentreffen statt. Ziel aller Angebote ist es, den Zusammenhalt zwischen den Generationen auch außerhalb der Familien zu stärken. Die Sanierung des alten Schulgebäudes wurde im Wesentlichen durch Ehrenamtliche vollzogen. Über 10.000 Arbeitsstunden leistete die selbsternannte „Rentnerbrigade“ des Ortes.

Förderung durch die Wilhelm-von-Türk-Stiftung: 17.000 €

2010: »Kindersingwoche«
des Kirchenkreises Zossen-Fläming

Mit ca. 60 Kindern im Grundschulalter fand die Kindersingwoche in der letzten Woche der Sommerferien statt. Dabei haben die Kinder ein Musical erarbeitet, eingeübt und schließlich an vier Orten aufgeführt. Im Mittelpunkt stand die Entwicklung und Förderung der musikalischen, darstellenden, sprachlichen und kreativen Gaben der Kinder.

Förderung durch die Wilhelm-von-Türk-Stiftung: 2.500 €

2009: Integrationsprojekt »Kirche im Kiez«
im Potsdamer Stadtteil Schlaatz

Für die Menschen im Schlaatz in schwierigen familiären Situationen, mit Migrationshintergrund oder in Arbeitslosigkeit gibt es eine Vielzahl von Hilfeangeboten. Das Integrationsprojekt Kirche im Kiez der evangelischen Sternkirchengemeinde bringt vor allem Menschen miteinander in Beziehung und bietet ihnen Möglichkeiten, für sich und andere selbst aktiv zu werden und etwas zu gestalten. So gibt es z.B. eine zweisprachige interkulturelle Gesprächsgruppe, ein wöchentliches Treffen für Jungs von 9 bis 13, ein Elterncafé und monatliche Kiezgottesdienste. Viele Schlaatzer wirken dabei ehrenamtlich mit.

Förderung durch die Wilhelm-von-Türk-Stiftung: 4.000 €